Text: Ebru Yildiz

26. Juni
Chelsea Wolfe

/

The Queen has returned!

Chelsea Wolfe, die heimliche Königin des Goth, meldet sich mit neuem Album zurück. She Reaches Out To She Reaches Out To She, das Anfang Februar erschienen ist, ist eine klangliche Wiedergeburt und erforscht die Verbindungen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Dabei geht sie erneut innovative Wege, indem sie ihre schweren Doom-Gitarren mit einer neuen, intimen Gesangstechnik kombiniert. Am 26. Juni bringt die geheimnisvolle Grande Damme der Schwermütigkeit ihre üppigen Klangwelten zu uns ins Technikum.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Chelsea Wolfe hat sich in der Musikszene einen Namen gemacht, indem sie kontinuierlich Grenzen überschreitet und neue Klangwelten erschließt. Ihr neuestes Werk She Reaches Out To She Reaches Out To She zeugt von dieser unermüdlichen Experimentierfreude. Die schweren Doom-Gitarren, die ihr Markenzeichen sind, bleiben erhalten, doch die Art und Weise, wie ihre Stimme eingesetzt wird, ist eine kleine Revolution. In Zusammenarbeit mit Mischer Shawn Everett hat Wolfe feine Details aus ihrem Gesang herausgearbeitet und sie in die üppige Klangwelt der Produktion eingebettet, für die TV On The Radio-Mitbegründer Dave Sitek verantwortlich zeichnet. Die Stimme wirkt ASMR-ähnlich, zart und detailliert geformt, was den Tracks eine unvergleichliche Intimität und Dringlichkeit verleiht.

Dieser innovative Ansatz zieht sich durch das gesamte Album. Es ist nichts dem Zufall überlassen, alles ist akribisch durchdacht und dennoch voller Überraschungen. Die Grundzüge ihres Sounds, die schon auf ihrem Debüt The Grime And The Glow zu erkennen waren – die Raumklang-Atmosphäre, die Punk-Drums, die dunklen Melodien und Chelsea Wolfes souveräne Stimme – wurden weiter verfeinert und perfektioniert. Besonders in She Reaches Out To She Reaches Out To She zeigt sich diese Entwicklung deutlich. Die Platte thematisiert, wie man aus der Vergangenheit einen Weg in die Zukunft findet, welche Teile man loslassen und welche man behalten muss. Mit musikalischer Wucht stellt Chelsea Wolfe existenzielle Fragen und liefert Antworten, die die Hörenden tief berühren.

Auf ihrer kommenden Tour im Juni wird Chelsea Wolfe diese neuen Stücke live präsentieren und wieder unvergessliche Atmosphären schaffen. Doch sie ist nicht allein unterwegs. Als Support-Band wird die isländische Formation Kælan Mikla die Bühne eröffnen. Kælan Mikla, bekannt für ihre Mischung aus Post-Punk und Darkwave, passen perfekt zu Wolfes düsterem, emotional geladenem Sound. Ihre hypnotischen Melodien und die eindringlichen Stimmen von Laufey Soffía, Margrét Rósa und Sólveig Matthildur schaffen eine melancholische Stimmung, die das Publikum in eine tranceartige Erwartung versetzt. Diese Kombination verspricht, dass der 26. Juni ein Abend voller intensiver, fesselnder Musik, der sowohl alte Fans als auch neue Zuhörer in den Bann ziehen wird.


Live: Chelsea Wolfe > Homepage // Support: Kælan Mikla  // 26. Juni 2024 // Technikum (Werksviertel) // Beginn 20 Uhr  // VVK 40,89 EUR zzgl. Gebühren