30. April
Swallow The Sun + Avatarium

/

Der 30. April verspricht ein Abend voll von Schwermut und Traurigkeit zu werden. Sowohl die finnischen Headliner Swallow The Sun als auch der schwedische Special Guest Avatarium ziehen die Inspiration für ihre Musik aus den düsteren, leidvollen und betrübten Momenten des Lebens. Die Doom/Death-Prog-Melancholiker von Swallow The Sun haben mit Moonflowers ein weiteres Album ihrer Diskographie zugefügt, welches geprägt ist vom Kummer und der Traurigkeit, die Bandkopf und Gitarrist Juha Raivio seit dem tragische und frühen Tod seiner 2016 verstorbenen Lebensgefährtin Aleah Stanbridge in sich trägt. Die acht Lieder auf Moonflowers wirken noch reduzierter, nackter, intimer und dadurch atmosphärisch noch tiefgehender als das bisherige Schaffen der Band aus Jyväskylä. Trotz aller Tragik und Melancholie weiß das Sextett auch immer wieder mit harten Passagen zu fesseln. Hier stehen herzzerreißende Akustikparts und blastspeedige Black-Metal-Momente fein austariert beieinander.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die aus Schweden stammende Formation Avatarium könnte für den Special Guest Slot passender nicht ausgewählt sein. Ebenfalls dem Doom verschrieben, zelebrieren Sängerin Jennie-Ann Smith & Co. ihren dunklen und doch stimmungsvollen Rock-Sound. Das aktuelle Album Death, Where Is Your Sting überzeugt nach dem finalen Ausstieg von Leif Edling mit einer Spur mehr Theatralik, mehr Pathos und genreübergreifenden Elementen von Doom über Classic Rock zu Blues. Über all dem thront die seelenvolle und elegante Stimme von Jennie-Ann Smith. Die Sängerin verrät über den Titelsong des Albums: „Der Song Death, Where Is Your Sting ist wie eine persönliche Konversation mit dem Tod, in der man ihm mitteilt: ‚Ich habe überlebt. Du magst mich auf deiner Liste gehabt haben, aber ich bin noch nicht bereit zu gehen!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Eröffnet wird der dornenreiche Konzertabend von den Italienischen Melancholic Dark Metallern Shores Of Null, die eine Mischung aus Doom, Gothic und Black Metal spielen.


Swallow The Sun – Moonflowers Tour > Homepage + special guest: Avatarium > Facebook + opener: Shores Of NullHomepage // 30.04.2023 // Backstage Halle // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr // VVK: 30,90 Euro + Gebühr