/

Auf DVD: Wyrmwood – Road of the Dead

Niemand kann genau sagen warum und wieso, aber immer mehr Leute verwandeln sich in geifernde, menschenfleichfressende und unsagbar hässliche Mutationen. Die Freude von Brooke (Bianca Bradey), den Monstern entkommen zu sein, währt nicht lange, wird sie kurze Zeit drauf doch von einem verrückten Arzt (Berryn Schwerdt) gefangen und für Experimente missbraucht. Brookes Bruder Barry (Jay Gallagher) versucht derweil seine Schwester zu finden und begegnet während seines Kampfes gegen Zombiehorden Freunden wie Benny (Leon Burchill), aber auch vielen Feinden – was nicht immer ganz leicht voneinander zu trennen ist. Was wäre das Fantasy Filmfest ohne seine Zombie-Apokalypsen? Noch bevor die Hauptveranstaltung

/

The Walking Dead >> Staffel 4

Am 03. November erscheinen die langerwarteten 16 Folgen der neuen Staffel von The Walking Dead uncut und mit fast vier Stunden exklusivem Bonusmaterial auf insgesamt 5 Discs als DVD und Blu-ray sowie als diverse Sondereditionen bei Entertainment One. Wir verlosen die Staffel auf DVD und Fan-Shirts!

/

Auf DVD/Blu-ray: Horror Special Deluxe

Halbzeit! Jetzt dauert es noch fast sechs Monate, bis wir uns an Halloween gesellschaftlich anerkannt Horror und Blutorgien widmen dürfen. Wem die Wartezeit zu lang ist, für den haben wir uns mal wieder umgeschaut, was denn der Videomarkt in der Zwischenzeit zu bieten hat. Zombies gibt es diesmal keine, dafür aber jede Menge Vampire und Geister sowie ein ganz spezielles kleines Monster.

/

Auf DVD/Blu-ray: Devil’s Pass

Die besten Geschichten schreibt dann doch das Leben. Und manchmal auch die rätselhaftesten. Mehr als 50 Jahre sind vergangen, doch noch immer kann keiner wirklich sagen, was sich 1959 auf dem Gebirgspass zugetragen hat. Klar ist nur, dass neun Ski-Wanderer im nördlichen Ural unterwegs waren, genauer auf einem Berg, der bei den Einheimischen „Berg der Toten“ genannt wird. Und alle neun kamen in derselben Nacht zu Tode. Nun sind Unglücksfälle in Gebirgen zwar tragisch, aber nicht unbedingt überraschend. Überraschend war jedoch, dass die Tourmitglieder vorher ihr Zelt von innen aufschlitzten und anschließend barfuß und nur leicht bekleidet umherliefen. Warum sie

//

Auf DVD/Blu-ray: Byzantium

„Ich laufe, und die Vergangenheit läuft neben mir. Sie lebt.“ Allgegenwärtig, lebendig und dabei doch allein – seit 200 Jahren trägt die so jung wirkende Eleanor (Saoirse Ronan) ein Geheimnis in sich, das niemand kennt, niemanden kennen darf. Eleanor ist ein Vampir, kauft sich ihr jugendliches Aussehen und ihre Unsterblichkeit, indem sie das Blut anderer Menschen trinkt. 200 Jahre, in denen sie immer wieder Menschen begegnet, ihnen aber nichts anvertrauen, ihnen nicht ihre Geschichte erzählen kann. Und so wählt die für immer 16-Jährige die Einsamkeit, vertraut ihr Schicksal nur dem Wind an, den Vögeln, wer auch immer ihre Tagebucheinträge zu

//

Im Kino: You’re Next

Und. Raus. Bist. Du. Familienfeste können ein absoluter Alptraum sein, vor allem, wenn es nicht mal die eigene Familie ist. Nehmen wir Erin (Sharni Vinson): Ihrem Freund Crispian (AJ Bowen) zuliebe willigt sie ein, zum Landhaus seiner Familie zu fahren, um den Hochzeitstag der Eltern (Rob Moran und Barbara Crampton) zu feiern. Ein Wochenende mitten im Nirgendwo, zusammen mit den Eltern des Freundes, den Geschwistern des Freundes und auch noch den Partnern dieser Geschwister – oh ja, das ist der Stoff, aus dem Horrorgeschichten gemacht werden. Es dauert dann auch nicht allzu lange, bis alle mit allen über Kreuz liegen

/

Halloween-Special Teil 4:
die Komischen

Bei all dem Blut, Nervenkitzel und Unheimlichen, das wir euch die letzten drei Tage präsentiert haben, darf man eines nicht vergessen: Horror kann auch verdammt lustig sein! Aus diesem Grund präsentieren wir euch zum Abschluss unseres Halloweenspecials drei Filme, die man besser nicht allzu ernst nehmen sollte – denn das tun die auch nicht. „Gangsters, Guns & Zombies“ Kein Horrorspecial wäre komplett ohne unser aller Lieblingsmonster: der Zombie! Über Jahre und die unterschiedlichsten Genres hinweg war er ein so treuer Begleiter, dass er fast zu einem Familienmitglied geworden ist. Auch „Gangsters, Guns & Zombies“ widmet sich den kuscheligen Untoten mit

/

Halloween-Special Teil 3:
die Allgegenwärtigen

Abgelegene Hütten, einsame Landhäuser, vielleicht auch kleine Dörfer ohne Funknetz – der Schrecken vieler Horrorfilme basiert darauf, die Protagonisten in Umgebungen zu werfen, die fernab der Zivilisation liegen und eine Flucht damit unmöglich ist. Hin und wieder wird aber auch der genau entgegengesetzte Weg gegangen: Der Horror ist direkt unter uns! So wie bei den drei heutigen Filmen, die uns sehr viel näher sind, als wir es gerne hätten. „The Tunnel“ Zum Auftakt unseres Alltaghorrors begeben wir uns in die Millionenstadt Sydney, genauer in dessen Untergrund. In den nicht mehr genutzten Tunneln könne man doch Wasserspeicher errichten, um so für

/

Halloween-Special Teil 2:
die Übernatürlichen

In unserem ersten Teil unseres viertägigen Halloweenspecials widmeten wir uns gestern aktuellen Horrorfilmen, die nicht gerade sparsam beim Einsatz von Kunstblut umgingen. Bei unseren heutigen Beispielen wird hingegen kein Tropfen des roten Lebenssaftes vergossen. Stattdessen sollen hier Dämonen, Geister und sonstige übernatürliche Wesen für Spannung sorgen. Ob sie das schaffen verraten wir hier und fahren dafür einmal rund um die Welt. „Paranormal Vitality“ Eins vorweg: Mit der „Paranormal Activity“-Reihe hat der Film hier nicht zu tun. Vielmehr wurde der spanische Film „Psychophony“ umbenannt, wohl um möglichst viele Zuschauer anzulocken. Dabei halten sich die Gemeinsamkeiten mit dem bekannten Vorbild in Grenzen.

/

Halloween-Special Teil 1:
die Blutigen

Ja, ist es denn schon Weihnachten? Nein, viel besser: Halloween! Und da kein Ereignis im Jahr furchteinflößender ist – vom Eurovision Song Contest vielleicht mal abgesehen – dürfen Horrorfilme da natürlich nicht fehlen. Deswegen haben wir die vergangenen Wochen fleißig herumgestöbert, was das Genre derzeit zu bieten hat, und stellen euch bis Halloween jeden Tag drei neue Vertreter vor. Es kommt aber noch besser: Ihr habt an allen vier Tagen die Möglichkeit, einen der vorgestellten Filme zu gewinnen. Zum Einstieg geht es dann auch gleich richtig zur Sache, denn bei unseren ersten drei Filmen ist am Ende kein Körperteil mehr

//

Auf DVD >> Die komplette dritte Staffel *uncut*

Auch wenn sie die Zivilisation seit mehreren Monaten hinter sich gelassen haben: Rick (Andrew Lincoln) und seine Gruppe geben nicht auf und hoffen, irgendwann einen sicheren Ort in der postapokalyptischen Welt zu finden. Sie müssen jedoch schnell erkennen, dass ihnen weitaus größere Gefahren bevorstehen als nur Zombies.

//

Auf DVD/Blu-ray: Nachlese
vom Fantasy Filmfest

Für Freunde des gepflegten Horrors fängt Ende August immer ein ganz besonderes Fest an, das Fantasy Filmfest. Dann darf eine gute Woche gemordet, gesplattert und gegruselt werden. Aber auch Thriller-Fans finden dort mehr als genug Nachschub. Ja, selbst Science Fiction, Dramen und Zeichentrick stehen dann auf dem Programm. Eigentlich eint die rund 70, wild zusammengestellten Filme nur eins: Sie sind wenig massentauglich. Vereinzelt schafft es davon zwar auch mal einer anschließend ins Kino – zuletzt der wunderbare „The Congress“ – oft kann man aber auch schon froh sein, wenn sie irgendwann wenigstens auf DVD erscheinen. Bei vier Filmen des Filmfestes

//

Im Kino: Conjuring
Die Heimsuchung

Wer schon ein, zwei – oder fünfzig – Horrorfilme gesehen, der weiß, dass es beim Kauf eines alten, lange verlassenen Hauses ein paar Dinge zu beachten gilt. Unzugängliche Keller sind nicht ohne Grund unzugänglich. Altes Kinderspielzeug sollte besser nicht dem eigenen Nachwuchs gegeben werden. Und falls dein Hund aufgeregt das neues Heim anbellt und sich weigert, auch nur eine Pfote hineinzusetzen, dann dreh um, starte den Wagen und kehre nie wieder zurück. Nun sind die Leute in den 1970ern natürlich noch nicht ganz so erfahren darin wie wir, die Zeichen zu lesen, weshalb Carolyn (Lili Taylor) und Roger Perron (Ron

//

Auf DVD/Blu-ray:
Lovely Molly

Der Fluch des frühen Erfolges: Welcher Filmemacher träumt nicht davon, schon mit seinem Erstlingswerk einen Kassenschlager zu landen und sich darüber hinaus vielleicht sogar in den Geschichtsbüchern zu verewigen? Eduardo Sanchez und Daniel Myrick gelang dieses Kunststück. Als 1999 ihr Debüt „The Blair Witch Project“ in den Kinos anlief, glich der Horrorfilm keinem anderen auf dem Markt und hatte Gewinnmargen, von denen Kollegen nur träumen konnten: Bei anfänglichen Kosten von nur 22.500 Dollar spielte er weltweit über das 10.000-fache ein. Ein Grund für den Erfolg war seinerzeit sicherlich das gelungene Marketing, das dem Zuschauer suggerierte, es handele sich um einen

//

Auf DVD/Blu-ray:
Portrait of a Zombie

Als Außenseiter hat man es nie leicht. Wer in einer Gruppe irgendwie vom Muster abweicht – sei es durch Geschlecht, Hauptfarbe, sexuelle Orientierung oder religiöse Überzeugungen – muss im besten Fall mit Ausgrenzung rechnen, im schlimmsten mit Schikane, Verfolgung oder sogar Gewalt. Seit jeher haben sich Filme dieser Ausgestoßenen angenommen, ihnen eine Stimme gegeben, auf Missstände aufmerksam gemacht. Doch eine Randgruppe wurde dabei bislang außen vorgelassen, obwohl sie mit ebenso viel Verachtung gestraft wird wie andere Minderheiten und immer wieder Opfer von gewalttätigen Übergriffen wurde: Zombies.

//

Auf DVD/Blu-ray: Sinister

Als vor ziemlich genau 14 Jahren „The Blair Witch Project“ in die amerikanischen Kinos kam, hätte wohl keiner ahnen können, wie sehr er in Folge das Horrorgenre umkrempeln würde. Nicht nur dass der Indie-Streifen im Dokumentarstil zu einem Blockbuster wurde, bis heute greifen Horrorfilme das Prinzip des „Found Footage“, alte Aufnahmen von vergangenen Morden oder übersinnlichen Ereignissen, auf – nicht zuletzt dank des großen Erfolges der „Paranormal Activity“-Reihe.

//

Auf DVD/Blu-ray:
Warm Bodies

Wir schreiben das Jahr unbekannt und die Erde hat mit den Folgen einer Zombie-Apokalypse zu kämpfen. Die ganze Erde? Nein! Eine von unbeugsamen Menschen bevölkerte Festung hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Eingebunkert hinter hohen Mauern fristen sie dort ihr Dasein, nur selten wagen sie sich aus dem sicheren Heim, um in der verwüsteten Umgebung nach Nahrung oder Medikamenten zu suchen. Die Rollen in dieser düsteren Zukunft sind klar verteilt: Zombie frisst Mensch, Mensch erschießt Zombie. Nur Zombie R (Nicholas Hoult) will sich dieser natürlichen Ordnung nicht fügen, als er sich in den Menschen Julie (Teresa Palmer) verliebt.