20. Februar
curt präsentiert: Black Marble @ Rote Sonne

Das Synthpop/Cold Wave-Projekt von Chris Stewart (damals auch noch mit Ty Kube von der Hardcore-Postpunk-Kombo Team Robespierre) erblickte 2012 in Brooklyn, New York das Licht der Welt – zuerst mit der Veröffentlichung der EP Weight Against the Door und kurz darauf mit dem Longplayer-Debut A Different Arrangement. Beides auf dem in Seattle, Washington beheimateten Label Hardly Art, das 2007 von Subpop Records gegründet wurde. Vier Jahre später, zum Release des zweiten Albums It’s Immaterial Ghostly International wechselte man zum Label Ghosty International. Mitstreiter Ty Kube verließ das Projekt, Chris machte alleine weiter, wechselte von Ost- zur Westküste, und zur Produktion

19. April
DJ Krush in der Roten Sonne

Das 1962 geborene Tokyoter DJ-Urgestein begeistert seit Mitte der 90er Jahre mit seinen ersten Veröffentlichungen auf dem britischen Label Mo‘ Wax und ist maßgebend für den Sound Of Japan. Motiviert vom Kult-Film Wildstyle aus den frühen Achtzigern begann er seine Plattenauflegerkarriere und fand mit seiner legendären Rap-Formation Krush Posse schnell große Beachtung als bester HipHop-Act Japans. Gemeinsam mit seinem Label-Kumpanen DJ Shadow feiert ihn die führende Musikpresse bis heute als den Godfather des TripHop und Abstract HipHop. Der Turntable-Magier DJ Krush ist für seine irrsinnigen Club-DJ-Sets bekannt, während denen er diverse Plattenspieler und das Mischpult wie live gespielte Instrumente benutzt und deren soundmäßige Möglichkeiten bis zum Letzten

21. Februar
Xul Zolar @ Rote Sonne

Benannt nach einem argentinischen Surrealisten und mit zwei ausverkauften Singles, sowie einer von den Kritikern gefeierten EP („Tides“ 2015) unterm Arm kann das Kölner Quartett Xul Zolar schon jetzt auf einige Achtungserfolge zurückblicken. Mit „Fear Talk“, welches am 19. Januar erschien, beweisen sie, dass die Musikszene der Domstadt keinesfalls zu unterschätzen ist und dem Rest der Republik mit gutem Beispiel vorangeht. Für ihr Debüt-Album hat sich die Band, die sich im „Club Scheiße“ im Dickicht des Kölner Ehrenfelds formierte, jedoch Zeit gelassen. Anstatt lediglich ein Best-of ihrer bis dato treffsicher einstudierten Songs auf Platte zu bannen, wurde an „Fear Talk“

Rote Sonne: Munich again

17 Stufen führen hinunter in den Untergrund Münchens. Unweit der Prachtbauten des Lenbachplatzes, geradezu als Gegenprogramm zu Banken, Börse und Justiz, brummen die Bässe im Mutterbauch des Elektrofans. Die Rote Sonne ist Kult. Keine Religion, aber auch mehr als nur ein Club. Tagsüber und draußen scheint nur die gelbe Sonne. Da ist die Pforte der Roten Sonne kaum zu erkennen. Kein Türsteher als Markierung. Schnödes Treppenhaus. Auf- und Abgänge sind mit Gittertüren verriegelt. Die Stahltür zum Allerheiligsten hebt sich farblich kaum von der Wandfarbe ab. Nachts ist das anders. Da zeigt schon der Non-Schlampen-Style des Publikums auf, dass es hier

7. Dezember
curt präsentiert: Die Sauna @ Rote Sonne

Hamburger Schule vom Schliersee: Die bayerische Band Die Sauna kultiviert feinsten, deutschsprachigen Indie-Rock. Fast so als kämen sie aus der Hansestadt. Dabei kommen sie von überall her, nur nicht aus dem Norden. Während die sechs Herrschaften unter der Woche in Arnheim, München und Vaduz wohnen, treffen sie sich am Wochenende im Proberaum am Schliersee. Diese Fernbeziehung funktioniert allerdings ganz gut, denn sie kreieren in den Münchner Hausbergen dreckigen, lasziven Indie-Rock mit schrubbeligen Gitarren und wunderbar jauligen Gesängen. Ihre erste EP, Elektra, veröffentlichten die Jungs um Sänger Matthias Berg erst 2017 und feierten den Release im Milla. Seitdem brachte eine Tour Die

1./3./4./5.Juni
Noise Mobility Festival #7

Unter dem Motto Do it yourself, do it together geht das Festival der europäischen Subkultur Anfang Juni in die siebte Runde. Experimentelle Rockmusik, Performance-Kunst, Ausstellungen, DIY-Flohmarkt: Am 1. und 5. Juni ist die Münchner Glockenbachwerkstatt wieder das Zentrum der europäischen Undergroundszene. Künstler unterschiedlichster Richtungen zeigen auf dem Noise Mobility Festival wie facettenreich die europäische Subkultur ist. Als Warmup spielt der Initiator und Mitveranstalter des Festivals Josip Pavlov mit seinem Projekt Ippio Payo (mit Tom Wu) in Kooperation mit Munich Again am 1. Juni in der Roten Sonne. Munich Again ist eine neue Plattform in München und bietet jeden Donnerstag subkulturelle

16./17./18./19. Januar
Der Imperativ des Feierns. Ein Techno-Hörspiel @ Rote Sonne

Erkundungstrip im Technoclub – nach dem großen Erfolg der Uraufführung im November wurden neue Zusatztermine nachgeschoben! 16., 17., 18. und 19. Januar 2017 „Was ist eigentlich ein Club?“ – diese Frage kann sich jeder, der Der Imperativ des Feierns besucht, aufs Neue stellen. Das Techno-Hörspiel des Theaterkollektivs What you see is what you get feiert seine Premiere am 22. November und macht damit in der Roten Sonne ein Zeitreisen-Tor zu einer dystopischen Zukunft auf. Jeweils ein Besucher wird mittels Audioguide durch faktische und vorgespielte Situationen geführt und erfährt als lauschender Wanderer eine Clublandschaft aus einer neuen Perspektive – aus der

6. Dezember
WEVAL in der Roten Sonne

Es geschah in wunderschönen Amsterdam, als sich die Wege des Kölner Kult-Labels Kompakt mit dem Duo WEVAL aus den Niederlanden kreuzten – die Plattenmacher waren von den schwelenden, gefühlvollen und dynamischen Elektromusik sofort Feuer und Flamme und nahmen Harm Coolen und Merijn Schotte Albers unter Vertrag. Das war 2014. Seit dem beschallt das Duo mit ihren innigem Klangkosmos die Dancefloors dieser Erde, sorgen für eine berauschende Stimmung und reichlich federnden Bass in Clubs und auf Festivals. Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden. Inhalt laden Am 6. Dezember kommen WEVAL erstmalig in die Rote

2. Dezember
PHILTH, NME CLICK & MC MARVELOUS

Die Sustain-Crew serviert München Anfang Dezember feinen Drum and Bass „from the deep end“ mit PHILTH in der Rote Sonne. Der Aficionado aus London kippt 170 Bpm Tempo in den Topf und gibt – bestens versorgt mit frischen Zutaten seiner Labels Dispatch, CIA oder Playaz – eine Kostprobe davon, was in seiner Heimatstadt in puncto Drum’n’Bass gerade state of the art ist. Don’t miss! Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden. Inhalt laden Als Kür beschert uns die Veranstaltercrew Sustain die Fingerübungen von Nme Click inklusive Mc Marvelous aus Ulm. PHILTH > Homepage //

18./19. November
curt präsentiert: PSYCHO AKTIV #1 @ Rote Sonne

Die Rote Sonne beleuchtet mit dem zweitätigen internationalen Neo-Psychedelic-Musik-Spektakel PSYCHO AKTIV #1 die zeitgenössische psychedelische Szene. Neo-, Post-, Psychedelic und allem was bei den Freigeistern sonst noch so dazugehört. Musik, die die Kraft hat, uns geistig in neue Sphären zu katapultieren und eine Sinneserfahrung hinterlässt. Noise, Krautrock, Minimal, Tribal, Electronica und schamanistische Elemente sind am 18. und 19. November zu entdecken, angereichert mit DJ-Sets und der Live-Visuals. Freitag, 18. November live: ELEKTRO GUZZI (Macro/Wien, Österreich), HARMONIOUS THELONIOUS (Italic/Düsseldorf, BRD) und SLOW STEVE (Morr Music/Berlin, BRD) [display_video youtube=iWviLy1BiCs] [display_video youtube=KxOFZZ2N9Pg] [display_video youtube=A1dxl_D2ju0] Samstag, 19. November live: DENGUE DENGUE DENGUE (Enchufada/Lima, Peru)

20. Mai
curt präsentiert: Soukie & Windish

Soukie & Windish sind zwei Typen aus Berlin, die elektronische Tanzmusik machen. Ja, das machen viele, auch neue Alben, aber ihres heißt „Loom“ und das stellen sie am 20. Mai den Münchnern vor. Das ist doch schon mal einzigartig. So auch ihre offizielle Tätigkeitsbeschreibung: „das Weben von Spuren und Tönen zu einem warmen Mantel der Melancholie“. [display_video youtube=dMjMYQv4mKg] Klingt nach Sound à la Kollektiv Turmstrasse? Ja, bisschen! Aber warte mal, denn falls dein Erkenntnisgewinn jetzt noch so groß ist, als ob du eine in Japan formulierte Bedienungsanleitung gelesen hast, reden wir hier mal Tacheles: Soukie & Windish sehen nämlich nicht

27. März
SUNandBASS Recordings Label Night @ Rote Sonne

Der Sommer kommt bereits Ende März bei der offiziellen Labelnight des im sardischen Paradies beheimateten Festivals Sun and Bass nach München. Marcus Intalex, seit Jahrzehnten die Institution für musikalischen Drum’n’Bass, der niemals langweilig wird, dreht an dem Abend das Vinyl auf den Plattentellern und drumherum spannen mit FD (UK) und Arp XP (Sardinien) zwei weitere Ikonen der Szene das Sonnensegel auf und lassen die hiesigen Hängematten im Takt zwischen 120 und 170 Bpm schwingen. Außerdem mit dabei: die Sustain!-Crew und MC Micomassive fürs Lokalkolorit, damit die Isar endgültig zum Mittelmeer hochschwappt. Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt

25. September
10 Jahre Jazz & Milk Records

Zur Feier der 10-jährigen Jazz & Milk Records gibt sich u.a. der Wiener Multi-Instrumentalist Dorian Concept (Ninja Tune) live am 25. September in der Roten Sonne die Ehre! Und ihr könnt für lau dabei sein. Wir verlosen 2×2 Freikarten. Wheee! Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden. Inhalt laden Dorian Concept bewegt sich virtous zwischen Jazz und Electronic und zählt zu den spannendsten Vertretern der weltweiten Beatbastler-Szene. Die stark von Jazz beeinflussten Beats des in Wien geborenen Produzenten zeichnen seinen Stil durch unkonventionelle Akkordwechsel und skurille Melodien aus. Ein weiterer Gast stößt zum Jubiläum