Foto: Sound of Liberation

24. Mai
Brant Bjork Trio

/

Die Wüste lebt

Seit über 25 Jahren gehört Brant Bjork zum Herzschlag des kalifornischen Wüstenrocks. Angefangen als Schlagzeuger und Komponist für die legendären Frühwerke von Kyuss, bis hin zu den innovativen Fuzz-Sounds von Fu Manchu zwischen 1994 und 2001. Neben der Produktion für andere Bands und der Leitung von Nebenprojekten hat er in den letzten zwei Jahrzehnten seine eigene Solokarriere als Sänger, Gitarrist und Bandleader vorangetrieben. Zusätzlich gründete er sein eigenes Plattenlabel und vieles mehr. Am 24. Mai wird das Urgestein in Form des Brant Bjork Trio  zusammen mit Mario Lalli und Ryan Güt, zwei nicht weniger erfahrene Wüstenkrieger, die Bühne im Feierwerk betreten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mit einer Karriere, die sich über mehrere Dekaden erstreckt, hat sich Brant Bjork als einer der einflussreichsten Pioniere des Desert Rock einen festen Platz in der staubverwehten Musikgeschichte gesichert. Bekannt für seine markante Präsenz als Drummer bei Kyuss, dem Eckpfeiler des Stoner Rock, hat Bjork seitdem eine solide Solokarriere aufgebaut, die seinen unverkennbaren Sound und seine künstlerische Vision zelebriert. Diesmal begleitet von Ryan Güt am Schlagzeug und dem alten Freund und Wüstenrock-Pionier Mario Lalli (Fatso Jetson) an der Bassgitarre bietet der Mann aus Palm Desert eine fesselnde Mischung aus psychedelischem Rock, Blues und Funk, die einen mit ihrer hypnotischen Intensität in den Bann zieht. Bjorks charakteristischer Gesang, der gleichzeitig rau und doch melodisch ist, verwebt sich nahtlos mit den entspannten, aber dennoch kraftvollen Rhythmen seiner Bandkollegen.

Mit seinem aktuellen Album Bougainvillea Suite, das die Grenzen des Desert Rock weiter auslotet, verspricht das Brant Bjork Trio eine lässig staubige Live-Performance und eine Reise durch Zeit und Wüstenstand. Eingezäunt von treibenden Grooves bis hin zu ausgedehnten Jamsessions wird es am 24. Mai im Feierwerk neben den neuen Songs auch wieder zahlreiche Hits und Klassiker von Alben wie Jalamanta, Keep Your Cool oder Saved by Magic geben. Und wem der Low Desert Punk von Brant Bjork noch nicht genug ist, der kann sich im Vorprogramm mit den Südafrikanern von Ruff Majik auf den kommenden Stoner-Festival-Sommer einstimmen.


Brant Bjork Trio > Homepage // Support: Ruff Majik // 24. Mai 2024 // Feierwerk // Beginn 20:30 Uhr // VKK 30,40 EUR zzgl. Gebühren