18. bis 20. April
dunk!festival 2014 >> 10 Jahre Postrock-Festival in Belgien

Das belgische Label dunk!records lädt im Frühling zur Jubiläumsausgabe des dunk!festivals ein. Via crowdfunding konnte das Festival in Zottegem, Belgien vom 18. bis 20. April heuer gewuppt werden – mit sehr großem Erfolg! curt gratuliert zum 10-jährigen Bestehen und freut sich auf Europas feinstes Postrock-Event! Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.Mehr erfahren Video laden Vimeo immer entsperren dunk!festival2014 – Make it happen! from wout on Vimeo. Unsere Highlights a2014 sind u.a.: EXXASENS (ES) >> bandcamp UpCDownC (UK)  >> bandcamp Lovers of noise, distortion, anger, quiet and sleep. Sleepmakeswaves (AU) >> bandcamp God Is An Astronaut

/

Collapse under the Empire >> Aktion: Rettet den Regenwald

Ende Mai 2014 erscheint der zweite Teil des Konzeptwerks „Sacrifice & Isolation“ von Collapse Under The Empire. Mit dem Track „Lost“ gibt das Postrock-Duo aus Hamburg einen Vorgeschmack auf das kommende Album und supportet mit der Charity-Single die Organisation „Rettet den Regenwald“.

MajMusicalMonday #59

Wie gewohnt verwöhnt uns die Crew von MajMusicalMonday (–> Majmoon) jeden dritten Montag im Monat in der Glockenbachwerkstatt mit Liveacts aus der Subkultur. Dieses Mal live:

/

Gehört: Platonick Dive – Therapeutic Portrait

Silence against Noise – an sich nichts ungewöhnliches für eine Postrockband. Bei Therapeutic Portrait, dem Debüt der drei Italiener von Platonick Dive, ist allerdings eine Mischung verschiedener Stile, die die Band selbst gerne “Avant-Garde Music” nennt, das besondere daran. Sie bedienen sich moderner Sound-Elemente und schaffen neben instrumentalen Gitarrenparts schöne sphärische, elektronische Momente.

Russian Circles
im Feierwerk

Kaum auszuhalten, die Vorfreude auf das Konzert der US-Noise-Postrock-Metal-Band Russian Circles am 17. November im Feierwerk! Ihr neues Werk „Memorial“ erscheint gut zwei Wochen davor auf Sargent House  – ganz ehrlich, da gehen die Pferde durch!

Majmoon am 8. November im STRØM

10 Jahre Majmoon – Rock, Trance, Noise, Chaos! München hat durch Majmoon nicht nur Meilensteine an experimenteller Musik zu verdanken, sondern auch das Engagement der Bandmitglieder im subkulturellen Bereich.

Deafheaven & Weekend im Feierwerk

Eine spannende Mischung verspricht der Konzertabend am 4. November: Black Metal, Postrock, Shoegaze; hier und da ein adäquates Gebrüll – alles dabei. DEAFHEAVEN aus San Francisco sind live ab 21 Uhr zusammen mit den etwas gemäßigteren Weekend im Feierwerk!

curt präsentiert: 65DAYSOFSTATIC

Allerspätestens nach ihrer Supporttour 2008 mit The Cure haben sich 65daysofstatic aus Sheffield (UK) die Aufmerksamkeit erspielt, die sie verdienen. Der Mischung aus Elektro-Post-Rock sind sie seit ihrer Gründung 2001 treu geblieben und gewannen 2012 bei den AIM Awards den Award für die „Hardest Working Band“. Wenn es nach uns ginge, müssten wir auch mal so einen Hard-Working-Dingens-Award abstauben, aber nach uns geht’s ja nicht, deswegen halten wir die Fresse und freuen uns einfach nur auf ein großartiges Konzert inkl. Kopfkino am 13. Oktober im Feierwerk Hansa 39 Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren

curt präsentiert:
God is an Astronaut

Über 10 Jahre Bandgeschichte haben die Postrocker von God is an Astronaut aus Irland hinter sich. Torsten Kinsella, Niels Kinsella und Lloyed Hanney erlangten bis jetzt nicht nur große Aufmerksamkeit durch ihre fabelhafte Musik und atemberaubenden Liveshows, sondern auch durch die offenkundige Anti-Kriegs-Haltung. Am 1. Oktober sind die Iren mit ihrem neuen Album „Origins“ im Ampere zu Gast >> Wir verlosen 3 x 2 Gästelistenplätze! Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Das Album erscheint am 16. September auf Revive Records. Die Single kann man sich bereits jetzt schon auf

Prog-Postrock aus Leeds: Vessels

In den weiten Gefilden des Postrock-Kosmos bewegt sich das 2005 gegründete Quintett aus UK in irgendeiner experimentellen Prog-Math-Avantgarde-Rock-Grauzone. Mit einem Vorgeschmack auf ihr drittes Album kommen Vessels an Fronleichnam nach München ins Feierwerk.

10 Jahre Majmoon @ Glocke

Zum 10-jährigen Jubiläum der experimentellen Rockband verwandeln die Münchner von Majmoon ihr aktuelles Album „Procedure In  A Case Of  Breakdown“ mit der Konzertperformance in einen emotionalen Soundtrack. In alter Manie: Rock trifft Noise trifft Chaos mit einer intensiven audiovisuellen Umsetzung. Die 2002 in München gegründete Band veröffentlichte diesen Sommer erst ihr drittes Album – durch den häufigen Besetzungswechsel war wohl kaum öfter eine Aufnahme möglich. Aus der Anfangsphase ist nur noch Gitarrist Josip Pavlov dabei. Mit Asmir Sabic (Gitarre, Gesang) und Sascha Saygin (Schlagzeug) haben Majmoon aber inzwischen zu einer festen Einheit zusammengefunden. Majmoon beschallen am 28. April ihre Lieblingslocation,

17. April
curt präsentiert: MASERATI

Wenn Maserati loslegen, dann geht nicht der Punk ab, sondern der Kraut- und Postrock: Bei ihrem rein instrumentalen und hypnotischen Sound ist alles auf Höllentempo beschleunigt – Synthies, Gitarrenspiel und Loops.  Maserati gelingt die perfekte Verbindung von analoger Rockmusik und Elektronik – so klingt Psychedelic im 21. Jahrhundert! „Maserati is a son of a bitch hell bent on dismembering every last vestige of the so-called indie rock establishment before it can drive the last nail in its messenger-bag-wearing coffin.“ (Golden Antenna Records) Nach zwei impulsiven Shows im Kafe Kult tritt die Band aus Athens, Georgia, mit ihrem neuen Album „Maserati

1 3 4 5